Karlsson, professioneller Besuchshund 🎓

Autor: WebDragon

Karlsson, seine Menschen Susanne und Rüdiger und ein paar Kinder der Kita Bärenhöhle.

Karlsson ist ein australischer Labradoodle und wohnt zusammen mit „seinen Menschen“ Susanne und Rüdiger in Münstermaifeld. Als Susanne und Rüdiger (selbst Eltern und Großeltern) gesehen haben wie positiv ein Hund die Entwicklung von Kindern beeinflussen kann, haben sie beschlossen Karlsson zum Besuchshund ausbilden zu lassen und kommen, seit Karlsson so weit ist, ehrenamtlich in unsere Kita.

Die Ausbildung von Karlsson begann 2019. Seit November 2021 besucht er uns regelmäßig. Und am 20.07.2022 hat er seine Ausbildung zum Besuchshund erfolgreich bei uns in der Kita Bärenhöhle bestanden!

🎉 Herzlichen Glückwunsch Karlsson, wir sind sehr stolz auf dich! 🎉

Aber wie profitieren wir eigentlich von Karlsson?

  • Karlsson ist ein großer Hund. Wir lernen das wir keine Angst vor Hunden haben müssen, auch nicht vor den Großen. Das stärkt unser Selbstvertrauen und macht uns mutiger.
  • Auch die Erfahrung das ein Hund auf uns hört und wir ihm etwas beibringen können wirkt sich positiv auf unser Selbstvertrauen aus.
  • Wir lernen Empathie und Rücksichtsnahme, weil Karlsson eigene Bedürfnisse und Grenzen hat.
  • Wir lernen achtsam auf andere zuzugehen. Karlsson lässt uns lernen, ausprobieren, Fehler machen und ist trotzdem lieb und geduldig mit uns. Das gibt uns einen sicheren Rahmen, um uns auszuprobieren.
  • Karlsson ist ein Hund und wissenschaftliche Studien sind sich einig das der Umgang mit Tieren positive Reaktion in Menschen hervorruft. Ängste, Sorgen und Stress werden abgebaut und Glückshormone werden ausgeschüttet.
  • und noch viel mehr

Was macht Karlsson so besonders?

Zum einen ist er ein ausgebildeter Besuchshund und er weiß, wie er mit Kindern umgehen muss. Er kennt die Herausforderrungen und hat die nötige Geduld und Ruhe im Umgang mit Kindern.

Als Labradoodle ist er von Natur aus ein freundlicher, fröhlicher, intelligenter und zu 99,9% allergiefreier Hund (er besitzt kein Unterfell, in dem sich die meisten Allergie-Auslöser verfangen).

Wie läuft so ein Besuch von Karlsson ab?

Zuerst wird Karlsson begrüßt. Wir geben ihm ein Leckerchen und streicheln ihn. Dann wiederholen wir die Regeln und erinnern uns daran, wie man richtig mit einem Hund umgeht.

Danach haben Susanne und Rüdiger immer ein kleines Programm vorbereitet. Wir spielen, machen einen Parkour, malen, erzählen und streicheln Karlsson. Besonders gerne verstecken wir Leckerchen die er dann erschnüffelt. Hunde riechen 10.000- bis 100.000-mal besser als Menschen und das bewundern wir immer wieder gerne.

Zum Schluss räumen wir gemeinsam auf und waschen uns die Hände. Das ist Susanne und Rüdiger sehr wichtig! Denn auch wenn Karlsson immer frisch gebadet in die Kita kommt ist er ein Hund und hat Fell das Spuren an unseren Händen hinterlässt.

Karlsson, Susanne und Rüdiger haben auch ein Zertifikat!

Das Zertifikat das bestätigt das Susanne, Rüdiger und Karlsson die Ausbildung zum Besuchshund-Team geschafft haben.